28.03.2021 – Fortschritte

Mission TÜV schreitet voran. Aber vorweg, die Handschützer, die ich bestellt habe sind der Knaller. Original uralt Suzuki Aufkleber, die richtige Farbe und jetzt auch als Originalteil nicht mehr verfügbar. 😍

Die Dinger mussten auch ziemlich schnell montiert werden. Anscheinend waren schon mal solche Schützer montiert, da die entsprechenden Befestigungsschraube noch vorhanden waren. Schee isses, oder. 😍

Dann habe ich noch die Reifen um montiert, was eine ziemliche Plackerei war. Die Reifen sind sehr steif, im Gegensatz zu den bisher montierten Straßenreifen der V-Strom. Blöderweise war der Schlauch vom Hinterrad kaputt, so das ich einen neuen Schlauch gekauft habe und dann das Hinterrad nochmals bearbeiten musste. Bei der ersten Demontage des Hinterrades, habe ich die Achse nicht heraus bekommen. Das Fett, welches sich in der Nabe befand, war übelst verharzt. Nachdem ich das alles gereinigt hatte und wieder leicht gefettet habe, war die Montage des Rades wieder kein Problem mehr,

Das Vorderrad kann ich zur Zeit nicht wuchten, da ich keine passende Achse für das Vorderrad habe. Das muss ich noch organisieren und dann nachwuchten. Für den Anfang geht das auch erstmal so. Das Hinterrad ist gewuchtet und mittlerweile, dank neuem Schlauch, auch dicht.

Die hintere Bremsscheibe ist gewechselt und die Beläge sind ebenfalls neu. Der vom Händler falsch gelieferte Luftfilter ist mittlerweile in die richtige Variante umgetauscht und auch montiert.

Was fehlt noch? Zündkerzen müssen gewechselt werden, die Bremsleitungen und Flüssigkeiten sind noch zu tauschen. Öl und Filter müssen noch raus. Einige Schrauben und Dichtgummis, wie z.B. an der Handbremspumpe, sind noch zu wechseln, da werde ich mal eine Liste anfertigen und Teile bei Suzuki nachordern.

So langsam sind wir auf der Zielgeraden, zumindest was TÜV und Zulassung betrifft. Weitere Renovierungsarbeiten folgen dann später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.