23.05.2021 – Wochenrückblick KW 20

Am letzten Freitag habe ich mich nochmals mit dem Vorderrad beschäftigt, denn wie schon im letzten Beitrag beschrieben, hatte ich das Gefühl, das der Reifen nicht ordentlich montiert ist. Zum glück konnte ich mit meiner Montagevorrichtung den Reifen auf einer Felgenseite abmontieren, so das ich den Mantel um 180° auf der Felger verdrehen konnte. Damit wollte ich der massiven Unwucht entgegen wirken. Damit der Reifen ordentlich auf der Felge sitzt, habe ich den Reifen beidseitig ordentlich mit Montagepaste eingeschmiert und dann aufgepumpt, so das sich der Reifen richtig in die Felge setzt. Spannende Frage war noch, ob das Verdrehen des Reifens auf der Felge was gebracht hat. Und ja, ich hab nur noch die Hälfte an Gewicht aufkleben müssen.

Bei der anschließenden Probefahrt konnte ich anhand des Profils den Sitz des Reifens kontrollieren und das sah soweit gut aus.
Die Gleitschienen für die Kette, anstatt der Kettenrollen, habe ich noch bestellt und schon war die Woche mit der DR schon wieder vorbei.

Was mir auch noch nicht gefällt, ist die lasche Vorderradbremse. Da muss ich als nächstes nochmals ran. Trotz Stahlflex-Leitungen kann ich den Bremshebel fast bis an den Griff ziehen. Die Beläge sollten sich langsam an die Scheibe angepasst haben, von daher sollte der Druckpunkt deutlicher sein. Im DR Big -Forum wurde geschrieben, die Bremse über Nacht angezogen mit nach links gedrehtem Lenker stehen zu lassen, damit mögliche Luftblasen nach oben zur Bremspumpe wandern. Das habe ich heute Abend mal so abgestellt, mal sehen, ob es morgen dann besser ist. Ansonsten muss ich vielleicht mal die Bremspumpe und den Bremssattel mit neuen Dichtungen versehen.


Als zusätzliche Baustelle, muss ich mich auch langsam mal an die Garage wagen, denn da muss eine Wand zum Teil mit Sanierputz neu gemacht werden, wegen Salpeter Befall. Dann diese Wand noch ordentlich fertig verputzen. Danach kann ich die Garage in schönem Weiß anlegen. Als nächstes soll noch der Boden glatt gemacht werden, damit der dann noch beschichtet werden kann. Am Schluss noch ein paar neue LED-Lampen, damit die DR ab dem Herbst ordentlich zerlegt werden kann. Mich nerven die scheppen Wände, der permant schmutzige und ewig staubige Boden. Das muss jetzt mal schön werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.