10.04.2021 – Blau gemacht

Lange nicht geschrieben, trotzdem aber immer weiter gemacht. Zuletzt, sprich gestern und heute habe ich die Bremspumpe und die beiden Bremszangen zerlegt und gereinigt. An der Bremspumpe war noch eine Dichtung kaputt, die ich ausgetauscht habe. Die Bremskolben der hinteren Bremszange wollten nicht aus ihrem Häuschen, selbst mit ordentlich Druckluft, haben die sich nicht bewegt. Erst nachdem ich sie wieder provisorisch an die Bremspumpe angeschlossen haben und nach der Leitungsentlüftung, konnte ich die Kolben entnehmen. Wie die vorderen Kolben habe ich die Dinger ordentlich gereinigt und poliert, so das sie sich am Ende wieder anständig in Bremssattel verschieben lassen. Dann kam auch endlich die Stahlflexleitung ins Rennen. Die Bremse hinten ist jetzt wieder komplett und funktionsfähig. Für vorne fehlen mir noch ein paar Rohrschellen, zur ordentlichen Verlegung der Leitung. Vorhin noch flott neue Beläge für vorne geordert, dann ist da auch alles wieder in bester Ordnung.

Als letzte Aktion für die „Mission TÜV“ warte ich noch auf die neue Kettengleitschiene aus Holland. Die alte Schiene ist leider ziemlich im Eimer. Und da die Suzuki-Händler leider das Teil nicht mehr verfügbar haben, musste ich wieder nach Holland zu den Motorradteilehändler https://www.cmsnl.com/ ausweichen. Die haben das Ding noch im Regal liegen. Dazu gibt es noch eine Ölablasschraube mit Magnet von der Gladius. Die Schraube passt auch in die Big und da dort noch kein Magnet im Einsatz war, bin ich gespannt, was die Schraube alles aus dem Öl fischt.

Ist das nicht schön, wie der Opa und der Enkel kuschelig nebeneinander stehen. 😍

Wenn dann die Schellen für die vordere Stahlflexleitung und die Gleitschiene angekommen sind, dann wird schnellstmöglich der TÜV-Termin angefragt. Dann geht der Puls nochmal ordentlich hoch. Und das Wunschkennzeichen ist auch noch verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.